GeistMysterien

Top 5 der am meisten von Spuk heimgesuchten Orte

Spuk und Geister Orte.
Jeder hatte als in Kind in seiner Nachbarschaft mindestens 1 Geisterhause, um das sich Mythen rankten.
„Es war sicher das Haus eines Serienmörders“
„In der Nacht hört man Schritte“
„Ein Freund hat jemanden am Fenster gesehen“
„Wenn man da rein geht kommt man nie wieder raus“
So oder so ähnliche Sätze kennt sicher jeder aus seiner Kindheit.
Aber heute befassen wir uns mit 5 heimgesuchten Orte über die mehr, als ein paar Kindergeschichten, geredet wird.

Borley Rectory , Essex, England

Die Spukgeschichte des Borley Rectory in den 1920er und 1930er Jahren ist zweifellos eine der berühmtesten in Großbritannien und gleichzeitig eine der umstrittensten. Die Menge an Sichtungen und Erfahrungen unabhängiger Zeugen deutet darauf hin, dass, obwohl ein Großteil der Phänomene rational erklärt werden kann, ein Prozentsatz übrig bleibt, der zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch als unerklärlich angesehen werden kann.

 

Raynham Hall, Norfolk, England

Raynham Hall ist ein Landhaus in Norfolk, England. Seit 300 Jahren ist es der Sitz der Familie Townshend. Die Halle gab dem Gebiet, das als East Raynham bekannt ist, ihren Namen und soll von Geistern heimgesucht werden, was die Szene für das wohl berühmteste Geisterfoto aller Zeiten liefert, die berühmte Braune Dame, die die Treppe hinuntergeht.

Der Geist wurde jedoch seit der Aufnahme des Fotos nicht mehr gemeldet. Sein berühmtester Bewohner war Charles Townshend, 2. Vicomte Townshend (1674-1738), Anführer im House of Lords.

 

 

 

The Myrtles Plantation, Louisiana

Die Myrtles-Plantage wurde 1796 von General David Bradford erbaut und hieß Laurel Grove. Die Plantage, die als „eines der gespenstischsten Häuser Amerikas“ bezeichnet wird, soll die Heimat von mindestens 12 Geistern sein. Es wird oft berichtet, dass 10 Morde in dem Haus stattgefunden haben, aber historische Aufzeichnungen deuten nur auf den Mord an William Winter hin. Wahrscheinlich die bekannteste der Mythen vom Geist Chloe (manchmal Cleo). Sie war angeblich eine Sklavin im Besitz von Clark und Sara Woodruff. Einer Geschichte zufolge hatte Clark Woodruff Chloe unter Druck gesetzt oder gezwungen, seine Geliebte zu sein. Chloe und Clark wurden von Sara Woodruff erwischt, und Chloe fing an, an Schlüssellöchern zuzuhören und versuchte zu lernen, was mit ihr passieren würde.

Eastern State Penitentiary, Philadelphia

Der von John Haviland entworfene und 1829 eröffnete Eastern State gilt als das erste echte Gefängnis der Welt. Sein revolutionäres System der Inhaftierung, das als Pennsylvania-System bezeichnet wird, entstand und ermutigte die Einzelhaft als eine Form der Rehabilitation. Am 1. Juni 2007 ging eine Fernsehsendung namens „Most Haunted“ live ins Gefängnis. Ein Teil der Gruppe ging zu Al Capones Zelle. Zwei Menschen wurden ohnmächtig, als sie das Gefängnis „untersuchten“. Ein Mitglied des Teams, Yvette, sagte: „Das ist der böseste Ort, an dem ich je war.“ Sie behaupteten, Kontakt mit Geistern gehabt zu haben, aber es gab keine stichhaltigen Beweise dafür, dass ihre Behauptungen legitim waren.

Edinburgh Castle, Edinburgh, Scotland

Edinburgh Castle gilt als einer der am meisten von Paranormalen Ereignissen heimgesuchten Orte in Schottland. Und Edinburgh selbst wurde als die am meist heimgesuchteste Stadt in ganz Europa bezeichnet. Bei verschiedenen Anlässen haben Besucher des Schlosses von einem Phantompfeifer, einem kopflosen Trommler, den Geistern französischer Gefangener aus dem Siebenjährigen Krieg und kolonialer Gefangener aus dem Amerikanischen Revolutionskrieg berichtet – sogar vom Geist eines Hundes, der auf dem Hundefriedhof des Geländes wandert.

SchattenZirkus

Hallo! Mein Name ist Ali , 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Ich bin der Gründer des SchattenZirkus. Wenn man meinen Charakter beschreiben soll, würde ich sagen : Verrückt oder Psychopathisch. Ich freue mich das ihr hierher gefunden habt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close

Adblock Detected

Bitte deaktiviere deinen Adblocker um uns zu unterstützen