Rituale

Das Sara Sarita Ritual – Das Gefährlichste Ritual

Bei dem Sara Sarita Ritual geht es darum, den Geist von zwei ermordeten Mädchen zu beschwören. Dieses Ritual, welches sehr gerne von Teenagern aus Mexiko durchgeführt wird, hat Ähnlichkeiten mit dem Ritual „Charlie Charlie“. Es ist sehr stark abzuraten, dieses Ritual durchzuführen,

Es ist wichtig, dieses Spiel richtig zu beenden, sonst passieren wirklich schreckliche Dinge. Einige Leute sagen, dass Sara und Sarita die Geister von zwei ermordeten Mädchen sind. Andere sagen, sie sind böse Geister oder Dämonen, die aus der Hölle kommunizieren.

Die Vorbereitung

Dazu benötigt man:

– einen weiteren Teilnehmer

– 2 identische Münzen

Das Ritual

Sucht euch zuerst einen sicheren Ort aus, in dem die Münzen nicht leicht zu verlieren sind. Diese Münzen sind das einzige Mittel, um das Ritual beenden zu können und es würde katastrophal enden, sie zu verlieren.

1. Setzt euch gegenüber auf den Fußboden und haltet jeweils eine Münze in der Hand.

2. Sprecht nun beide gleichzeitig folgende Worte aus:
„Sara Santa, darf ich eurem Spiel beitreten?“

3. Nun müsst ihr die Münzen so über euren Kopf werfen, dass sie auf dem Boden hinter euch landen.

  • Wenn beide Münzen Kopf zeigen, heißt dies „Ja“
    Das Ritual kann fortgesetzt werden.
  • Wenn beide Zahl Kopf zeigen, heißt dies „Nein“
    Das Ritual sollte nun Beendet werden
  • Wenn eine Münzen Kopf zeigt und die andere Zahl, heißt dies „Vielleicht“
    Das Ritual kann erst richtig beginnen, wenn ihr beide ein ‚Ja“ erhalten habt.

Sobald dies der Fall ist, dürft ihr Sara und Sarita nun Fragen stellen. Beachtet dabei immer, „Sara Sarita“ zuerst zu sagen und dann die Frage zu stellen. Wichtig ist außerdem, das es nur JA-NEIN Fragen sind.

 

5.Wenn ihr fertig damit seit, Fragen zu stellen, leitet das Ende des Rituals ein.

DAS ENDE

Um das Ritual zu beenden, müsst ihr die beiden Geister folgendes fragen:

„Sara Sarita, kann ich euer Spiel verlassen?“

Danach müsst ihr wieder die Münze über euren Kopf werfen. Ihr müsst diese Frage so oft wiederholen, bis ihr ein eindeutiges „Ja“erhalten habt und das Ritual beenden könnt.

Bewahrt diese beiden Münzen, die ihr für das Ritual benutzt habt, an einem sicheren Platz auf. Es ist nicht zu empfehlen, sie auszugeben.

Seit euch beide im Klaren darüber, dass es nicht einfach ist, das Ritual zu beenden und mit Folgen zu rechnen ist. Es kann sein, dass du dich ständig beobachtet fühlst, aus deinen Augenwinkeln etwas wahrnimmst, du Halluzinationen bekommst oder du Flüstern hörst, wenn du dich alleine im Zimmer befindest . Und wenn du Sara Sarita fragst, ob du immer noch in ihrem Spiel bist und du die Münzen wirfst, wird die Antwort „Ja „lauten.

Es gibt Berichte darüber, dass Menschen alles mögliche versucht haben um dieses Ritual zu beenden. Aber es sich einfach nicht beenden lies.

Die Legende über Sara Sarita 
Der Legende nach gab es vor Jahren zwei Mädchen, die in Mexiko eine Schule besuchten. Die eine hieß Sara und die andere Sarita. Sie waren Zwillingsschwestern und sie standen sich sehr nahe. Beide trugen eine passende Münze an einer Kette um den Hals. Sie waren wirklich sehr schön. Die Mädchen blieben manchmal am Nachmittag nach der Schule zum Cheerleadertraining zurück.

Eines Tages blieben die Mädchen in der Schule. Sie wussten nicht, dass das Training abgesagt worden war. Der Hausmeister, der an der Schule arbeitete, ein „ehemaliger“ Sexualstraftäter . Als er sah, wie eines der Mädchen alleine ins Badezimmer ging, folgte er ihr. Im Bad griff er sie an und missbrauchte sie schrecklich, bevor er sie zu Tode würgte. Als das andere Mädchen sich Sorgen machte und nachsah, was mit ihrem Zwilling passiert war, fand sie den Hausmeister über dem Körper ihrer ermordeten Schwester stehen.

Er griff sie auch an und sie floh. Auf dem Außengelände packte Sie eine Schaufel, die dort war und schlug dem Hausmeister auf den Kopf. Sie schlug ihn immer wieder, bis sie dachte, sie hätte ihn getötet. Als sie sich jedoch umdrehte, um Hilfe zu holen, packte er sie und drückte ihren Kopf in einen Regenwassertank und ertränkte sie. Er band ein Seil um den Hals des anderen Mädchens und hängte sie an die Badezimmertür.

Als ihre Leichen gefunden und die Polizei gerufen wurde. Dachte man die  Mädchen seien in einen Streit geraten und hätten sich selbst umgebracht. Der Fall wurde abgeschlossen und als Selbstmord abgetan. Damals wurden die zerbrochenen Ketten der Mädchen auf dem Boden gefunden und die beiden Münzen lagen dort. Eine Münze war ein Kopf und die andere ein Zahl. Der Hausmeister wurde nie für sein Verbrechen erwischt und kurz darauf zog er weg und niemand hörte mehr von ihm.

Tags
Advertisement

SchattenZirkus

Hallo! Mein Name ist Ali , 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Ich bin der Gründer des SchattenZirkus. Wenn man meinen Charakter beschreiben soll, würde ich sagen : Verrückt oder Psychopathisch. Ich freue mich das ihr hierher gefunden habt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close

Adblock Detected

Bitte deaktiviere deinen Adblocker um uns zu unterstützen