Fakten MörderShort News

Vater zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er seinen Sohn wegen eines Käsekuchens totgeschlagen hat

Ein Vater, der seinen 5-jährigen Sohn wegen eines Käsekuchens im Juni 2019 tödlich geschlagen hat, wurde am Dienstag zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Travis Stackhouse, 30, stand im Mai wegen fahrlässiger Tötung ersten Grades für den Tod seines Sohnes, Sir Ameer Stackhouse, vor Gericht. Nach tagelangen Zeugenaussagen bekannte sich Stackhouse schuldig, die Anklage auf fahrlässige Tötung zweiten Grades sowie Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung reduziert zu haben.

Milwaukee County Bezirksrichter David Borowski verurteilte Stackhouse zu 15 Jahren Gefängnis für fahrlässige Tötung zweiten Grades, drei Jahren für Kindesvernachlässigung und zwei Jahren für Kindesmissbrauch. Stackhouse würde nach Verbüßung seiner Haftstrafen acht Jahre lang unter erweiterter Aufsicht bleiben.

“Es ist schwer zu wissen, wo man in einem Fall wie diesem anfangen soll, weil er so grausam ist”, sagte Borowski vor der Verurteilung von Stackhouse.

Der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt Matthew Torbenson beantragte 21 Jahre Gefängnis und 10 Jahre Überwachung. Verteidiger Russell Jones empfahl 12 bis 15 Jahre Gefängnis. Stackhouse drohten bis zu 37 Jahre Gefängnis.

Torbenson beschrieb den langsamen und schmerzhaften Tod, den Sir Ameer Stackhouse erlitt. Er fügte hinzu, dass Stackhouse keine Maßnahmen ergriff, wie z.B. die Mutter anzurufen, um seinem verletzten Sohn zu helfen, nachdem er ihn mehrfach geschlagen hatte.

“Es sollte keinen sichereren Ort in unserer Gemeinschaft für ein Kind geben als sein eigenes Zuhause”, sagte Torbenson.

Jones nannte Stackhouse außerordentlich reumütig” für den Tod seines Sohnes und forderte den Richter auf, bei der endgültigen Urteilsfindung die Urteile ähnlicher Fälle zu vergleichen.

Er fügte hinzu, dass Faktoren wie das Schuldeingeständnis seines Mandanten und das fehlende Verständnis dafür, wie hart er den Jungen geschlagen hat, berücksichtigt werden sollten.

Stackhouse machte keinen Kommentar während seiner Verurteilungsanhörung.

Laut Staatsanwaltschaft war Stackhouse wütend, dass seine Kinder, darunter auch Sir Ameer , Käsekuchen aßen, den er kurz zuvor zum Vatertag 2019 bekommen hatte. Später sagte er der Polizei, dass er nur ein Stück gegessen hatte.

In seiner Wut boxte er seinen Sohn, dann schlug er den Jungen mit dem Handrücken, berichtete die Polizei. Stackhouse erklärte, dass seine Hand “schwerer” als üblicherweise war, weil etwas Metall, das in ihm aufgrund einer Operation gesetzt wurde.

Das Milwaukee County Medical Examiner’s Office hatte festgestellt, dass der Junge einen geplatzten Magen , gequetscht Nieren und eine zerrissene Nebenniere durch den schlag hatte. Er starb an stumpfer Gewalteinwirkung und dem Traumata im Unterleib.

Quelle

SchattenZirkus

Hallo! Mein Name ist Ali , 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Ich bin der Gründer des SchattenZirkus. Wenn man meinen Charakter beschreiben soll, würde ich sagen : Verrückt oder Psychopathisch. Ich freue mich das ihr hierher gefunden habt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"