AllgemeinFakten

Einheit 731 – Japanische Krankheits Einheit

EINHEIT 731

Einheit 731 war eine verdeckte biologische und chemische Kriegsführungs Forschungs- und Entwicklungseinheit der kaiserlichen japanischen Armee, die tödliche menschliche Experimente während des zweiten chinesisch-japanischen Krieges (1937-1945) und des Zweiten Weltkriegs unternahm. Sie war verantwortlich für einige der berüchtigsten Kriegsverbrechen, die von japanischen Mitarbeitern durchgeführt wurden. Einige der zahlreichen Gräueltaten, die Einheit 731 unter der Führung des Kommandant Shiro Ishii begangen hat sind: Vivisektion von lebenden Menschen (einschließlich schwangerer Frauen, die imprägniert wurden), Gefangene hatten Gliedmaßen amputiert und an andere Teile ihres Körpers befestigt, einige Gefangene hatten Teile ihres Körpers eingefroren und aufgetaut, um die daraus resultierenden unbehandelten Gangrän zu studieren. Menschen wurden auch als lebende Testsubjekte für Granaten und Flammenwerfer verwendet. Gefangene wurden mit  Krankheiten infiziert, getarnt als Impfungen, um ihre Auswirkungen zu studieren. Um die Auswirkungen von unbehandelten Geschlechtskrankheiten zu untersuchen, wurden männliche und weibliche Gefangene absichtlich mit Syphilis und Gonorrhoe über Vergewaltigung infiziert, dann studiert. Eine vollständige Liste dieser Schrecken kann hier gefunden werden.  Kommandant Ishii ging niemals in Gefängnis für seine Verbrechen und starb im Alter von 67 Kehlkopfkrebs.

Die Einheit bestand  aus acht Abteilungen :

  • Abteilung 1: Erforschung der Wirkung der Krankheitserreger von Pest, Cholera, Milzbrand und Tuberkulose auf lebende Menschen. Diese Abteilung unterhielt ein Gefängnis für ca. 300 bis 400 Menschen.
  • Abteilung 2: Entwicklung von praktisch anwendbaren biologischen Waffen, insbesondere von Geräten, die Keime und Parasiten versprühen.
  • Abteilung 3: Produktion von Granaten und Bomben (unter anderem aus Porzellan) für biologische Kampfstoffe, stationiert in Harbin.
  • Abteilung 4: Produktion von nichtbiologischen Kampfstoffen
  • Abteilung 5: Ausbildung von Personal.
  • Abteilung 6–8: Abteilungen für Ausrüstung, Medizinische Versorgung und Verwaltung der Einheit.

Gerüchten zufolge sollte es eine weitere Abteilung gegeben haben. Ob die stimmt oder nicht ist bisher nicht belegt. Auch die Aufgabe dieser Mysteriösen Abteilung wurde nie geklärt.

Die Einrichtung  :
Der 1935 gegründete Komplex befand sich auf  einem  sechs Quadratkilometern großen Gebiet  und bestand aus mehr als 170 Gebäuden. Die Gebäude waren sehr solide, so dass eine Zerstörung teilweise sogut wie unmöglich war. So sind Teile der Einrichtungen bis heute erhalten und für Touristen zugänglich.

Der Komplex bestand aus verschiedenen Produktionseinrichtungen. Es befanden sich  geschätzt 4500 Container für Flöhe, sechs gigantische Kessel zur Produktion von Chemikalien sowie ca. 2000 Container zur Produktion von biologischen Kampfstoffen auf dem Gelände. Im Verlauf eines Tages konnte die Einrichtung 10 kg Pestbakterien produzieren.

Einige Dutzend Tonnen der von Einheit 731 hergestellten biologischen Kampfstoffe wurden an verschiedenen Plätzen in Nordchina gelagert. Als der Krieg endete versuchten die Japaner jeglichen Beweis für die Existenz dieser Kampfstoffe zu vernichten. Es wurden zum Beispiel alle infizierten Tiere (Flöhe, Ratten, Moskitos …) freigelassen. Trotzdem gelang es nicht, alle Beweise zu zerstören. Die Aktion führte sogar dazu, dass die Kampfstoffe bis auf den heutigen Tag die Menschen in dieser Region schädigen.
Ein Beispiel hierfür ist ein Vorfall aus dem August des Jahres 2003, als 29 Menschen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten, nachdem Bauarbeiter versehentlich Granaten mit chemischen Kampfstoffen ausgegraben hatten, die von der Einheit 731 hergestellt worden waren.

Tags
Advertisement

SchattenZirkus

Hallo! Mein Name ist Ali , 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Ich bin der Gründer des SchattenZirkus. Wenn man meinen Charakter beschreiben soll, würde ich sagen : Verrückt oder Psychopathisch. Ich freue mich das ihr hierher gefunden habt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close

Adblock Detected

Bitte deaktiviere deinen Adblocker um uns zu unterstützen