Fakten Mörder

Die letzten Worte von Serienmördern bevor sie hingerichtet wurden

Man weiß mit Gewissheit das man gleich sterben wird. Was wären deine letzten Worte? Was würden Sie bei den Leuten die Sie hören auslösen? 

Die einen läuten das große Piratenzeitalter ein und die anderen führen zur Revolution. 

Serienmörder, Kriegsverbrecher und auch Schwerverbrechern wissen meist genau wann ihr Todestag ist. 
Daher haben Sie Monate bis hin zu Jahren Zeit, die richtigen Worte zu finden. Doch diese Chance wird nicht von allen genutzt. Einige Verbrecher scheinen bei ihre letzten Atemzüge würde eher simple Sätze zu verwenden. 

Thomas Grasso

Grasso wurde 1995 hingerichtet, weil er eine 85-jährige Frau mit einer Weihnachtsbaumbeleuchtung erwürgt hatte.
Als Henkersmahlzeit wünschte er sich : 2 Duzend gedämpfte Muscheln , einen BurgerKing Double Chesseburger , Sechs Spareribs ,  2 Milchshakes ,SpaghettiOs mit Fleischbällchen , Kürbiskuchen und Erbeeren mit Sahne. 

Leider gab es wohl in der Küche eine Verwechslung und Grasso´s letzte Worte waren daher : 

„Ich habe meine SpaghettiOs nicht bekommen, ich habe Spaghetti gekriegt. Ich möchte, dass die Presse das weiß.“

1 2 3 4 5 6 7Nächste Seite
Tags
Advertisement

SchattenZirkus

Hallo! Mein Name ist Ali , 22 Jahre alt und wohne in Deutschland. Ich bin der Gründer des SchattenZirkus. Wenn man meinen Charakter beschreiben soll, würde ich sagen : Verrückt oder Psychopathisch. Ich freue mich das ihr hierher gefunden habt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close

Adblock Detected

Bitte deaktiviere deinen Adblocker um uns zu unterstützen