Fakten Mörder

Das Columbine High School Massaker – Blutlachen in der Bibliothek

Blutlachen in der Bibliothek

Alles über Dylans Tagebuch Einträge und tiefe Gedankengänge

Die erste Seite von Dylan Klebolds 1997er Tagebuch beginnt mit einem Vorwort, das er schrieb: «Fakt: Die Menschen sind so unwissend. Nun, Unwissenheit ist Glück, denke ich. . . das würde meine Depression erklären. » Die düsternen Worte geben den Ton für den Rest des persönlichen Tagebuchs vor. Die Lektüre seines Tagebuchs und seiner Schulaufnahmen erlauben uns einen Einblick in die Denkweise des Schützen in den Wochen und Jahren vor dem Massaker von Columbine zu bekommen. Einige Illustrationen von Dylans Ideen folgen dem Titelblatt; der erste datierte und schriftliche Eintrag wurde am 31. März 1997 geschrieben. Dylan beschreibt, wie er sich nicht einpassen, depressiv sein und sein Leben und Sein generell hassen kann. In einem anderen Eintrag später im selben Jahr schrieb er: «Ich schwöre — als wäre ich ein Ausgestossener, und jeder verschwört sich gegen mich. . . . »

Dylan sprach ziemlich oft von Selbsthass

Während einer Zeit Dylans Ton kurz verändert und er beschrieb seine «erste Liebe», es war eine unerwiderte Liebe. An einem Punkt führte er mehrere Mädchen auf, die er angeblich liebte, aber nie erwähnte er ihnen von seinen Gefühlen zu erzählen. Tatsächlich, wenn er das Thema eines Gesprächs mit einem bestimmten Mädchen aufbringt, in das er sehr verknallt ist, löst sich die romantische Prosa oft in einen Brief des Selbsthasses auf.

Ein Brief, den er an das Mädchen schrieb (aber nie so geliefert, wie er in seinem Notizbuch gefunden wurde), das er angeblich liebte, beginnt mit einem «You don’t know me». . eine Art geheimer Verehrerbrief, aber auf der zweiten Seite wurde er zu einer Aufzeichnung aller möglichen Gründe, warum ein Mädchen wie sie nicht in seiner Nähe sein wollte. Später schrieb er an dasselbe Mädchen vermutlich einen Brief, der in verschleierter Sprache beschreibt, wie er bald etwas Schreckliches tun will und verstehen würde, wenn sie nicht involviert sein will – bevor auch dieser Brief zu einer weiteren Übung des Selbsthasser wird.

Im November 1997 stellte er sich eine Fantasie vor, dass er sich eine Waffe besorgen und einen Mordrausch machen würde. Die meisten seiner Beiträge hatten weniger damit zu tun, Menschen ausser sich selbst zu verletzen, als vielmehr damit, nicht zu verstehen, warum die Welt – und seine Kollegen – ihm die Aufmerksamkeit und Zuneigung verweigerten, nach der er sich so sehnlichst sehnte. Manchmal schien er sich selbst dafür verantwortlich zu machen, dann zu anderen Zeiten scheint er die Gesellschaft dafür verantwortlich zu machen, nicht auf seinem Intelligenzniveau zu sein, um Gemeinsamkeiten mit ihm zu finden. In Klebolds akademischem Tagesplaner 1997/1998 finden sich scheinbar zufällige Gedanken und Gedichte. Ein Eintrag besagte einfach: «Der einsame Mann schlägt mit absoluter Wut zu. »

„Feinde töten, Dinge in die Luft jagen, Polizisten töten!!“

Im April 1998 erhielten Harris und Klebold am Ende ihres Juniorjahrs das Jahrbuch der Columbine High School 1998. Ein Jahr vor dem Aufgebau machte Dylan vier Einträge in Erics Jahrbuch. Ein Eintrag bezog sich auf «den heiligen Aprilmorgen der NBK (Natural Born Killers). » Ein anderer Eintrag sagt teilweise «Feinde töten, Dinge in die Luft jagen, Polizisten töten!! Mein Zorn über den Vorfall im Januar wird göttlich sein. Ganz zu schweigen von unserer Rache an den Gemeingüter. »

Im September 1998 schrieb Dylan für die Schule einen Aufsatz mit dem Titel The Mind and Motives of Charles Manson und gab später einen Aufsatz an die Creative Writing Class (eine Klasse, die er in der 4. Klasse mit Eric Harris und Brooks Brown teilte) ab, den seine Lehrerin Judith Kelly für ziemlich unangemessen hielt. Sie gab nach dem 4-20-99 eine schriftliche Erklärung bei der Polizei ab, in der sie die Natur der Geschichte und ihre Reaktion darauf detailliert darlegt. Die Geschichte handelte von einem Mann, der in die Stadt kam und alle beliebten Kinder tötete.

Was ist das Leben ohne ein wenig Tod?

Frau Kelly sprach mit Dylans Eltern darüber; Dylan wies es als «Es ist nur eine Geschichte. » 2009 schrieb Dylans Mutter, Susan Klebold, einen Essay für das O Magazine, in dem sie sagt, dass Ms Kelly Dylans Eltern das Schreiben nicht tatsächlich gezeigt habe. Da sie es während des Treffens nicht bei sich hatte. Mit dem Einverständnis der Klebolds sagte die Lehrerin, sie würde die Schreibaufgabe dem Berufsberater übergeben und sehen, ob er der Meinung ist. Dass sie weiterverfolgt werden sollte, aber Sue sagte, der Berater habe sie nie deswegen angerufen.

Es wurden ungefähr 8 Seiten in seinem Notizbuch gefunden, offenbar geschrieben am Tag vor dem Angriff auf die Schule. Ein Teil lautete: «In etwa 26,5 Stunden wird das Gericht beginnen. Schwierig aber nicht unmöglich, notwendig, nervenaufreibend & Spass. Was ist das Leben ohne ein wenig Tod? Es ist interessant, wenn ich in meiner menschlichen Form bin, zu wissen, dass ich sterben werde. Alles hat einen Hauch von Trivialität. » Es waren noch ein paar Seiten mit Zeichnungen und Schriften im Notizbuch enthalten, alle Notizen über die bevorstehende Dreharbeiten.

Walk in, set bombs at 11:09, for 11:17

Leave, set car bombs.

Drive to Clemete Park. Gear up.

Get back by 11:15

Park cars. set car bombs for 11:18

get out, go to outside hill, wait.

When first bombs go off, attack.

have fun!

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15Nächste Seite
Quelle
Jahrbuch Foto der beiden TäterEric Harris (Foto auf der Couch)Dylan KleboldKinderfoto von Klebold und BrownZeichnung von Eric HarrisEric und Dylan auf einem SchießstandBeweise der TatDie Waffen der TäterFoto eines Tatortes in der High SchoolFotos der TrauerndenHarris bei SchießübungenAmoklauf an der columbine High SchoolYoutube Doku über das MassakerPlanner von Eric (Original)Zeichnung von Eric HarrisFoto von EricDie Leichen der beiden TäterFoto von Dylan KleboldDylan NotizDylan DrawingTEC-DC9Savage 311-D 12-Kaliber Doppellauf-FlinteHi-Point Modell 995 KarabinergewehrSawed-off pump-action Savage-Springfield 67H shotgun Propan BombeKreuz von Eric HarrisKreuz von Dylan KleboldColumbinesiteColumbine High School History

Kuller_cookie

Heii, ich heiße Leo! I am the Michael to your Myers^^ Ich bin noch ein Neuling hier und freue mich was alles noch so passieren wird. :) Es macht echt Spaß hier mitzuwirken^^.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"